Fusionsgespräche zwischen Bwin und Party Gaming aufgeschoben

Die einige Monate dauernden Fusionsgespräche zwischen Bwin Interactive Entertainment AG und Party Gaming wurden aufgeschoben und werden möglicherweise ganz abgebrochen.

Die einige Monate dauernden Fusionsgespräche zwischen Bwin Interactive Entertainment AG und Party Gaming wurden aufgeschoben und werden möglicherweise ganz abgebrochen.

Bwin Interactive Entertainment AG und Party Gaming verhandeln schon einige Monate über eine Fusion, doch diese Gespräche wurden erst einmal aufgeschoben. Hannes Androsch, der Vorsitzende des Supervisory Board von Bwin und der größte Aktienhalter des Unternehmens, soll laut der österreichischen Zeitschrift, Trend gesagt haben, dass die Gespräche mit der anderen Partei keine zufrieden stellenden Ergebnisse erbracht hätten. Gleichzeitig meinte Bwin, dass Androsch falsch zitiert wurde und dass die korrekte Aussage sei, dass bisher noch keine spezifischen Ergebnisse in den Gesprächen erreicht wurden.

Laut Androsch gehen die Gespräche zwischen den zwei Unternehmen weiter. Gerüchte in Bezug auf die Verhandlungen zwischen Bwin und Party Gaming entstanden gegen Ende des letzten Jahres. Wenn der Vertrag zwischen Bwin und Party Gaming Früchte trägt, kann dies zu einer großen Verästelung der Online Casino Affiliate Marketing Industrie führen, in der Bwin und Party Gaming derzeit einen großen Anteil haben.

Norbert Teufelberger, Co-CEO von Bwin meinte, dass Bwin den Markt in den USA mit einem kompetenten und örtlichen Partner in Angriff nehmen möchte. Daher würden Gespräche genau hierfür geführt werden. Laut der Zeitschrift Trend würde Bwin derzeit für ein Partner für ein Joint Venture in den USA suchen und dass sie erwägen einen Einsatz von bis zu 11% an ein Unternehmen mit Sitz in Fransisco zu verkaufen.

Die Spekulationen um die Verhandlungen zwischen Bwin und Party Gaming gehen davon aus, dass eine Fusion die Industrie und zukünftige Verhandlungen umformen können. Party Gaming wird mit 1,1 Billionen Pfund aufgeführt, während Bwin als größtes e-Gaming Unternehmen mit 1,4 Billionen Euro aufgeführt wird. Party Gaming hat in 2006 Gamebookers erworben und im letzten Jahr das Bingo-Unternehmen, Cashcade und jetzt suchen sie nach einer Plattform für Sportwetten. Diese Fusion.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino österreich All rights reserved.